Rehabilitation – Testturnier sehr erfolgreich verlaufen!

Der eine oder andere mag den Bericht zur WOBMMS gelesen haben. Das wollte der SVW nicht auf sich sitzen lassen. So startete Bernd Hähnle heute ein Testturnier im Vorfeld einer angedachten Neuauflage - und um es vorweg zu nehmen: Das gelang hervorragend! Der Eindruck war schon gut, als eine gute Analyse des Versuchs der WOBMMS voranging. Neben eigenen Fehlern wurde aber auch klar, man hätte hier von einem rennomierten Anbieter wie Chessbase mehr erwarten dürfen. Jetzt also ein Versuch auf einer anderen, aber uns durchaus bekannten Plattform: LiChess. Einen besonderen Orden verdienten sich dabei die Schachfreunde aus Kelkheim (Hessen) die sich um die Funktionalität zur Austragung von Mannschaftsturnieren auf LiChess sehr verdient gemacht haben. Zwar ist das Feature noch in der Erprobungsphase, aber alles lief hervorragend. Alles beginnt neben der guten Vorbereitung des Veranstalters natürlich auch mit der guten Vorbereitung durch die Mannschaftsführer. Das gelang diesmal prima - auch, weil keine allzuspäten Nachmeldungen zugelassen wurden. Die spätesten Nachmeldungen waren aber noch 2 Stunden vorm Turnier möglich, was schon sehr viel Freiraum für die Vereine lässt. Sogar ein Spieleraustausch von Runde zu Runde gelingt problemlos. So könnte man auch zu fünft antreten und durchwechseln - sofern das im Online-Schach überhaupt Sinn macht. Es gab umfangreiche Beschreibungen und Anleitungen, so dass der gesamte Onboarding-Prozess gut gelang. Die Paarungen war zeitnah verfügbar und die Weiterleitung von der Seite des Schachklub Kelkheim zu Lichess funktionierte einwandfrei. Die Ergebnisse gab es mit etwa 15 Sekunden Verzögerung nahezu in Realtime auf der Seite der Schachfreunde aus Kelkheim. Bernd Hähnle führt seitens des SVW besonnen und unspektakulär durch die Veranstaltung und meisterte kleinere Schwieirgkeiten problemlos. Für Mannschaftsführer war parallel eine Zoom-Konferenz geschaltet.

Ach so, Schach gespielt wurde natürlich auch. Grunbach startete mit einer sehr LiChess-erfahrenen Mannschaft mit Oskar Volk am Spitzenbrett gefolgt von Ulf Gewiese, Dirk König und Hasso Hof. Wir waren bei 13 Mannschaften auf Platz 6 in der Startrangliste und landeten auf Platz 7 - insgesamt OK. Herausragend war die Einzelleistung von Oskar, der es am Spitzenbrett in der Einzelwertung auf Platz 2 schaffte! Bis Platz 7 in der Einzwlwertung an Brett 1 hatten die anderen Spieler alle mindestens 300 DWZ mehr. Oskar scheint die Pandemie ganz gut zu nutzen 🙂 Auch Hasso spielte ein sehr gutes Turnier. Als Mannschaft war unser 2:2 gegen den späteren Turniersieger Ostfildern ein Highlight.

Für den kommenden Freitag ist erneut ein Testturnier angesetzt. Nach den guten Erfahrungen haben sich alle 4 Protagonisten der heutigen Ausgabe gleich wieder angemeldet. Gerne können sich aber weitere Spieler melden. Wir können gut mit 2 oder 3 Mannschaften antreten. Wer Interesse hat, schreibt mir bitte bis spätestens Donnerstag Mittag eine Mail.

Kelheim Mannschaftsturniere | Württembergischer Mannschaftsblitz für 4-er Teams (schachklub-kelheim.de)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.