Remstal-Open

Die Geburt des Remstal-Opens

Im Jahr 2011 entschied der Schachclub Grunbach erstmals als Turnierveranstalter aufzutreten und ein Schnellschachturnier auszutragen. Der 3. Oktober eignete sich als jährlicher Termin, an dem das neue Open nicht mit anderen Turnieren in der näheren Umgebung konkurrierte. Da Grunbach im schönen Remstal liegt war auch der Name schnell gefunden: das Remstal-Open war geboren.

 

 

Weitere Austragungen

Die erste Austragung 2011 mit 44 Teilnehmern übertraf schon die Erwartungen. Diese Teilnehmerzahl konnte bisher auf bis zu 97 Teilnehmer im Jahr 2019 gesteigert werden. Im Jahr 2015 nahm mit Spyridon Skembris zum ersten Mal ein Großmeister des Schachsports am Turnier teil. Er war im Jahr 2016 auch der erste und bislang einzige Turniersieger der seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Im Jahr 2017 konnte der SC Grunbach erstmals 3 Großmeister zum Open begrüßen. Neben GM Skembris, kamen auch GM Zigurds Lanka und GM Vladimir Gurevich. Vor IM Michail Zaitsev und zwei weiteren FM setzte sich allerdings der bis dato titellose Veaceslav Cofmann durch.

Das Remstal-Open als internationales Event

Im Jahr 2015 erlebte das Remstal-Open ein besonderes Highlight. Damals nahmen 10 extra dafür angereiste Teilnehmer aus der französischen Partnergemeinde Gournay en Bray am Turnier teil! Das der Schachsport international beliebt ist, kann man aber bei jedem Remstal-Open sehen. Mit Teilnehmer etwa aus Schweiz, Griechenland, Slowakei, Lettland oder Rumänien ist das Open regelmäßig international besetzt.

 

Im Jahr 2020 und 2021 musste das Open aus Pendemiegründen abgesagt werden. Im Jahr 2022 starten wir mit dem Jubiläumsopen "10 Jahre Remstal-Open" wieder durch!

Der Schachclub Grunbach freut sich, Sie beim nächsten Remstal-Open zu begrüßen!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich jetzt für das 10. Remstalopen 2022 an!