Grunbach VI knappe Niederlage gegen Welzheim II

Die Ansage unseres Mannschaftsführers Dirk König war eindeutig, ein Unentschieden gegen Welzheim II sollte den Aufstieg klar machen. Leider kam es knapp anders, aber der Reihenfolge nach:

An Brett 5 konnte Stephan Schwarz nach Figurengewinn auch bald die Partie für sich entscheiden. Emil Volk (1) hatte einen starken Angriff am Königsflügel gestartet aber die Verteidigung des Gegners war nicht zu knacken. Dieser fand seinerseits die Schwäche in der Stellung von Emil und kurz darauf auch den Mattzug. Ralf Kaminke (6) einigte sich in ausgeglichener Stellung auf remis, so dass nach drei Partien noch alles nach Plan aussah. 

Lothar Stahl (3) hatte mittlerweile Materialvorteil aber die Stellung war nicht optimal. Der Gegner nutzte eine Unachtsamkeit aus und konnte die Partie für sich entscheiden. Nun waren die beiden letzten Bretter entscheidend. Frank Dietermann (2) hatte eine ausgeglichene Stellung aber Zeitnot, während Reinhard Jilg (4) auf Sieg stand. Beide Partien waren heiß umkämpft mit Chancen auf beiden Seiten. Frank gab nach einer guten Kombination seines Gegners schließlich auf. Damit hatten die Welzheimer gewonnen. Reinhard konnte nach ca. 70 Zügen die Partie für sich entscheiden.

2,5 zu 3,5 war das Endresultat. Noch gibt es Chancen auf den Aufstieg. Allerdings ist unser nächster Gegner der Tabellenführer Waldstetten II.

(Stephan Schwarz)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.