Grunbach 2: Verdientes Unentschieden beim Favoriten SV Unterkochen 1

Krankheitsbedingt nur zu siebt fuhren wir durch den morgendlichen Nebel der Ostalb nach Aalen-Unterkochen. Andrej Durica (Brett 7) konnte eine Unachtsamkeit des Gegners in der Eröffnung nutzen, um Stellungsvorteil zu erhalten und den ins Freie gelockte König matt zu setzen. Ausgleich!

Daraufhin einigten sich Thomas Fischer (3) und Udo Bangert (5) in jeweils ausgeglichenen Stellungen remis – der Computer zeigte später bei beiden Chancen auf kleinen Vorteil, aber nicht mehr.

Dirk König (2) verkomplizierte die Stellung und gewann einen Bauern. Leider griff er danach fehl und verlor eine Figur und damit die Partie. Kurz danach glich Reiner Lenz (8) aus, nachdem er einen Läufer erobern konnte. Zwischenstand 3:3

Peter Morlock (6) hielt in beiderseitiger Zeitnot die Stellung zusammen und erreichte sicher remis. Nun hing alles an Jürgen Hartlieb (1). Er hatte 3 gegen 4 Bauern, aber mit Turm und ungleichfarbigen Läufern war das Remis greifbar nahe – und Jürgen griff nach geschickten Abtauschen sicher zu und sicherte das 4:4. Damit bleibt Grunbach 2 mit nun 4:2 Punkten im oberen Tabellendrittel.

Thomas Fischer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.