SC Grunbach 2 nach Sieg bei SK Sontheim 2 weiter alleiniger Landesliga-Tabellenführer

Die zweite Mannschaft ist nach dem 7ten Sieg im 7ten Spiel weiter alleiniger Tabellenführer der Landesliga Ostalb. Gleich zu Beginn stand es 1:1, da beide Seiten erkältungsbedingt das erste Brett (Grunbach) bzw. das zweite Brett (Sontheim) freilassen mussten. Wir gingen davon aus, dass es heute sehr schwer wird, da 4 Spieler bis Ranglistenposition 5 fehlten. Aber wir sind es ja schon gewohnt nicht Favorit zu sein. Reiner Lenz (8) gewann im Mittelspiel einen Bauern, was dem Gegner aber Gegenspiel mit Angriff auf die kurze Rochade ermöglichte. Deshalb einigte man sich auf Remis. Alexander Adler gewann im Mittelspiel einen Bauer, gab diesen wieder zurück, um mit allen verbleibenden Figuren gegen die offene Königsstellung zu spielen. Nach drohendem Figurenverlust gab der Gegner auf. Kurz danach musste sich Andrej Durica (5) erstmalig in dieser Saison geschlagen geben, sein Königsangriff kostete viel Zeit, so dass er dieser Zeitnot Tribut zollen musste. Der Gegner hatte für seinen Gegenangriff mehr Zeit und konnte seine Stellung Stück für Stück ausbauen. Kurz danach erhöhte Thomas Fischer (4) durch solides Positionsspiel wieder auf 3,5 zu 2,5. Thomas schaffte in der Brettmitte 2 Freibauern, gegen die kein Kraut gewachsen war. Udo Bangert (5) erhielt im Mittelspiel das Läuferpaar gegen Läufer und Springer, in offener Stellung eigentlich ein schöner Vorteil, jedoch fasste Udo den falschen Plan was dem Gegner einen Freibauer in der Brettmitte ermöglichte der am Ende nicht zu stoppen war. Damit richteten sich alle Augen auf die Partie von Michael Graf (7). Dieser hat einen Mehrbauer im Endspiel (3 gegen 2 Bauern) wobei Michael am Königsflügel 2 Bauern hatte. Die Bauern standen aber alle auf der richtigen (schwarzfeldrigen) Farbe, so dass der Springer mehr wert war. Michael löste den hängenden Bauern auf und gewann auch noch den zweiten gegnerischen Bauern auf der c Linie. Die 2 Bauern auf der b und g Linie waren dann nicht mehr aufzuhalten. Nun kommt es auf jeden Fall in der letzten der 2 verbleibenden Runden zum Topspiel Unterkochen 1 – Grunbach 2, wo der Sieger in die Verbandsliga aufsteigen wird Sollte Grunbach 2 auch das nächste Spiel gegen Schw. Gmünd 3 gewinnen können, würde Grunbach in der Schlussrunde sogar ein Unentschieden reichen. Noch dürfen wir träumen.

Udo Bangert

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.