Landesliga: Grunbach 2 gewinnt knapp gegen Gmünd 3

Zum Abschluss der Vorrunde empfing Grunbachs Zweite Gmünds Dritte. Grunbach brauchte einen Punkt für den zweiten Platz in der Vorrunde, der zum Erreichen der Playoffs um Meisterschaft und Aufstieg nötig ist. Nach knapp 4 Stunden war der knappe 4,5:3,5 Sieg perfekt.

Die Gastgeber führten 1:0, da Gmünd nur zu siebt antreten konnte und Alexander Adler (Brett 5) kampflos gewann. Es folgte ein Remis von Thomas Rüdiger an Brett 8, mit jeweils sechs Bauern und ungleichfarbigen Läufern waren gewinnversuche zwecklos.

Ebenfalls remis endete nach wechselhaftem Verlauf die Partie von Thomas Fischer (2). Der Gegner griff an, gab eine Figur für starke Freibauern, Thomas gab die Figur zurück und erreichte nach einer Ungenauigkeit des Gegners mit einem Zwischenzug etwas Vorteil, der aber nicht zum Sieg reichte.

Michael Graf (7) kam in undurchsichtiger Stellung ein Läufer abhanden, so dass die Partie nicht zu halten war.

Zwischenstand 2:2.

Inzwischen hatte Peter Morlock (6) in einer schön gespielten Parte den Gegner eingeschnürt und eroberte die Dame für zwei Leichtfiguren, was dann rasch spielentscheidend war.

An Brett 1 griffen Jürgen Hartlieb und sein Gegner nach ungleichen Rochaden beide an, mit dem am Ende glücklicheren Ende für den Gmünder.

Wieder stand es unentschieden, 3:3.

Udo Bangert (3) hatte Turm und Bauern gegen 2 Springer, konnte aber aufgrund der vereinzelten Stellung der Springer einen davon fangen und dann sicher gewinnen. Dadurch reichte Jonas Hetz (4) nach überstandener Zeitnot ein Remis durch Zugwiederholung in leicht vorteilhafter Stellung.

Grunbach schließt die Vorrunde mit 8:2 Punkten auf Platz 2 ab. Topscorer im Team sind Peter Morlock (3,5 aus 5), Hasso Hof und Jonas Hetz (je 3 aus 4) sowie Udo Bangert (3 aus 5).

Thomas Fischer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.