Grunbach 2 schlägt Schorndorf 1 mit 5:3

In einem spannenden und abwechslungsreichen Match schlägt Grunbach 2 im Lokalderby Schorndorf 1. Nach der Zeitkontrolle (40 Züge) stand es 3,5 : 2,5 für Grunbach, die Entscheidung fiel an den noch laufenden ersten beiden Brettern. Jürgen Hartlieb (1) avancierte zum Matchwinner, in dem er allen Fallen aus dem Weg ging und den gegnerischen König matt setzte. Dirk König hielt inzwischen das Rennen der Freibauern, für die beide Spieler je eine Figur geben mussten, remis.

Der Anfang gestaltete sich noch einigermaßen friedlich: Der Gegner von Thomas Fischer (3) vereinfachte mit Weiß das Spiel systematisch, so dass schnell remis vereinbart wurde. Ähnlich die Lage bei Udo Bangert (4): sich blockierende Bauernketten und Schwerfiguren ohne Linien: remis. In der Zwischenzeit hatte Andrej Durica (6) die Stellung mit kleinen Nadelstichen wie gewohnt verschärft und konnte den gegnerischen König ins Freie locken, wo er nur noch mit zwei Figurenopfern verteidigt werden konnte. Auch Reiner Lenz (7) konnte gewinnen, und zwar besonders schön mit ersticktem Matt. Johannes Peper hingegen hatte mutig einen Bauern auf b7 mit der Dame genommen, obwohl er noch nicht rochiert hatte. Sein König wurde in der Mitte festgehalten und Johannes musste entscheidend Material geben. Es wurde knapp.

Peter Morlock gab in ausgeglichener aber unübersichtlicher Stellung in beiderseitiger Zeitnot remis. Damit blieben noch die ersten beiden Bretter übrig…

Mit diesem Sieg weist Grunbach 2 nun 6:2 Punkte auf und kann entspannt auf die zweite Saisonhälfte schauen.

Thomas Fischer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.